Spirituelle
Straßenbahnfahrt

 

Im Rahmen der Wallfahrt anlässlich des 90-jährigen Gründungsjubiläums der Gebetsgemeinschaft für geistliche Berufungen fand in Freiburg eine »spirituelle Straßenbahnfahrt« statt.
Mit geringfügig veränderten Vorgaben lässt sich dieses Konzept auch in anderen Städten umsetzen.

 

Vorbereitung

· Mieten des »Partywagens« der Freiburger Verkehrsbetriebe
· Festlegen der Strecke mit Hilfe der Verantwortlichen bei den Verkehrsbetrieben
· Überlegungen: Welche Orte, die sich mit dem Begriff Berufung in Bezug setzen lassen, können angesteuert werden? Welche Impulse können gesetzt werden?

 

 

Ort: Gefängnis
Thema: In Freiheit berufen – wann bin ich frei? Was bedeutet Freiheit?
Inhalt: Gal 5,1.13–14.22–23 Text von Dietrich Bonnhoeffer: »Wer bin ich« vortragen

 

Ort: Hauptfriedhof
Thema: Was will ich am Ende meines Lebens gelebt haben?
Inhalt: Erstellen einer »Löffelliste«, d.h. einer Liste mit Dingen, die ich getan haben will, bevor ich »den Löffel abgebe«. Keine Banalitäten, sondern vor allem: Wie will ich gelebt haben? Was ist mir wichtig? (für mich persönlich) 

 

Ort: Uniklinik
Thema: Berufen, um anderen zu helfen? "Sieben Werke der Barmherzigkeit für heute" (Bischof Wanke) Texte dazu sind im Internet leicht zu finden.
Inhalt: Karten mit den sieben Werken der Barmherzigkeit werden ausgeteilt. Man kommt in kleinen Gruppen ins Gespräch: Was ist mir davon am wichtigsten?

 

Ort: Straßenbahndepot
Thema: Auf dem Weg sein/Weichen stellen für das Leben
Inhalt: Lied vorspielen: »Hör auf die Stimme« von EFF. Anschließend einen Text vorlesen, der dazu auffordert, auf sein Gewissen zu hören.

Ort: Pressehaus
Thema: Berufung braucht Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit. Es kommt darauf an, sich treu zu sein.
Inhalt: Gemeinsames Beten des Psalms 139

Ort: Weddigenstr.
Thema: Gründungsort der Gebetsgemeinschaft für geistliche Berufungen. [In Ermangelung eines solchen Ortes vielleicht eine Kirche wählen]
Inhalt: Input zur Geschichte des »Päpstlichen Werkes für geistliche Berufe«. Information: www.berufung.org oder in der Broschüre »Frauen für Priester«, zu beziehen über die jeweilige
Diözesanstelle Berufe der Kirche.

 

Ort: Endstation
Thema: Wie gehe ich in den Alltag zurück? Wie kann ich meine eigene Berufung leben?
Inhalt: Rainer Maria Rilke: »Die Frage leben.« Gebet für den eigenen Berufungsweg